Home     ARCHEGON     Six And More     Barcode Music     Günter Schroth     Contact     Links

Fisch zum Frühstück Reviews/Playlists

Oisi Voci Reviews/Playlists

Pränatal Inferno Reviews/Playlists

Way out Reviews/Playlists

Blue Q Reviews/Playlists

 

Barcode Music Reviews/Playlists

Do Not Open! Reviews/Playlists

 

Das Projekt Six And More

Ins Leben gerufen wurde Six And More in München, als sich am 05.01.91 zum ersten Mal Musiker zu einer Session eingefunden haben um eine Idee zu verwirklichen:

In gemeinsamen freien Improvisationen sollte eine “reine Kommunikation mittels Klängen” entstehen, die von sechs und mehr Musikern mit elektronischen und elektroakustischen Instrumenten geführt wird.

Unter diesem Leitgedanken wurden vier Sessions in München abgehalten, von denen Ausschnitte auf der CD “Do Not Open!” im Dezember '93 veröffentlicht wurden. Insgesamt sind auf dieser CD 15 Musiker aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen der elektronischen Musik und der angrenzenden musikalischen Bereiche zu hören.

Die CD “Blue Q” dokumentiert die Weiterentwicklung der Six And More Sessions von August '92 bis September '94. Charakteristisch für diesen Zeitraum war es, dass sich Six And More von einem rein Münchner Projekt langsam zu einer überregionale Serie von Sessions verändert hat.

Damit einher ging, dass im zunehmenden Masse auch Musiker aus ganz Deutschland in das Projekt mit eingebunden wurden. Jeder einzelner Musiker bereicherte durch seinen unterschiedlichen musikalischen Hintergrund, seine Spielweise und sein Instrumentarium die Musik von Six And More in besonderer Weise.

Die CD "Oisi Voci" von Six And More resultiert aus “dritten Runde”, innerhalb der Konzerte in Mülheim-Kärlich, Grillplatz, Hamburg, B-Movie, Berlin, weisse Umwelt, München privat und Rüsslesheim Kunstverladehalle (33 Musiker) ausgerichtet wurden.

Durch der langjährigen Erfahrung bei den Six And More Sessions hat sich das Ideal einer reinen, authentischen Improvisation mit elektronischem und elektroakustischem Instrumentarium herauskristallisiert: Allein die Situation (Ort, Raum, Stimmung) und die Zusammensetzung der Musiker (Stilrichtungen, Instrumente) sollen die Improvisation beeinflussen. In der "vierten Runde" mit Konzerte in Oy, Langfigtal, München und Rotterdam (26 Musiker) startete, wurden diese Erfahrungen besonders betont. Zu hören ist dies auf der CD “Way Out”

Bei den Six And More Sessions wirkten bisher folgende 95 Musiker mit:
Aigner Markus, Alker Thomas, Ansorge Harri, Aspelmeier André, Barendrecht Arij, Bebber Claus van, Beck Thomas, Besch Robert, Bötcher Ulrich, Bohl Markus, Bol Albert, Brand Stefan, Brüssel Mathias, Büttner Sascha, Casper Klaus, Czerwinski Oswin, Daemgen Marcel, Derkzen Guus, Dessin Quirine, Dongen Gerard van, Donhauser Richard, Dorrival Didier, Drissen Clemens, Eberhard Jürgen, Eberle Jörg, Erb Rüdiger, Erle Torsten, Foag Wolfgang, Frey Robert, Fritzsch-Schraud Jürgen, Gerber Karl F., Gersbacher Olaf, Goldowski Marek, Gremmler Tobias, Groh Jens, Gunkel Norbert, Harenberg Michael, Henschke Fritz, Hervol Uta, Jelinski Oliver, Kempf Gero, Kisielowski Uwe, Knüppel Gregor, Ingenpass Jörg, Inox Kapel, Koenen Werner, Kraats Martha v.d., Jarchov Ole, Lang Roman, Laschet Patrick, Leber Gereon, L. Mich, Machiguchi Yumi, Mäder Heike, Merz Andreas, Müller Dietmar, Nagl Andreas, Olbrich Carsten, Pallentin Christian, Papenheim Helgo, Pattist Hans, Phillipp Ulrich, Polonski Boris, Rach Lutz, Ratzinger Rudi, Ribbink Henk W., Richter Manuel G., Roigk Stefan, Rooij Hugo van, Rossow Stefan, Salamida Stefano, Schedel Gerhard, Schmidt Hans-Dieter, Schmidt Ron, Schosser Andreas, Schroth Günter, Schuldt Andrea, Schwill Markus, Sigdell Chris, Specht Dirk, Stawinski Alexander, Steiner Malte, Steinhauer Klaus, Sterk Peter, Stoitschev Penko, Streng Taymur, Uden Frank van, Verbeek Pierre, Wängenroth Vera, Weber Mathias, Wiehe Frank, Y-Ton-G, Zahn Uwe, Ziegler Harald, Ziegler-Zydek Britta

Übersicht über alle Six And More Sessions/Konzerte

Session

Datum

Veranstaltungslokalität

Stadt

Anz. Musiker

CD

1

05.01.91

Privat

München

8

Do Not Open!

2

23.06.91

Privat

München

6

Do Not Open!

3

02.11.91

Privat

München

8

Do Not Open!

4

17.05.92

Privat

München

10

Do Not Open!

5

01.08.92

Privat

Berlin

8

Blue Q

6

05.12.92

Privat

München

8

Blue Q

7

25.09.93

Privat

München

8

Blue Q

8

05.03.94

Gallerie Simulakrum

Mainz

22

Blue Q

9

03.09.94

Privat

München

9

Blue Q

10

16.07.95

KLEM Sommerfete

Mülheim-Kärlich

9

Oisi Voci

11

24.11.95

B-Movie

Hamburg

14

Oisi Voci

12

30.11.96

weisse umwelt im HTC

Berlin

8

Oisi Voci

13

07.06.97

Privater Musikkeller

München

9

Oisi Voci

14

27.06.98

Kunstverladehalle

Rüsselsheim

33

Oisi Voci

15

12.06.99

Privater Bauernhof

Oy

13

Way Out

16

08.01.00

Oase

Langfigtal

8

Way Out

17

09.09.00

Echtzeithalle

München

11

Way Out

18

13.10.01

WORM (ex Dodorama)

Rotterdam

26

Way Out

Interviews in fanzines about Six And More

Zu Six And More “Stück 2” / Echtzeithalle München, 9.9.2000 von Dr. Jutta Köhler

“Cool konzertiertes Schweben 2000”

Der improvisierte Klangraum aus Tönen und meditierenden Seelen
umfaßt die selbstkontruierten, geräusch erzeugenden Objekte und die menschlichen Körper in seiner akustischen Wolke
wird schriller und kompakter aus tausendundeiner Schwingung
dann wieder hauchzart und verspielt, unterbrochen durch einen Scherz,

verändert kontinuierlich seine Form, seine Farbe und Frequenz,
entspricht den Fragen und Antworten, den Stimmungen und kühl kalkulierten Einsätzen seiner Erzeugergehirne
und kombiniert die Ideenfragmente der visuell fast autistisch erscheindenden Spieler
am Ende zu einem schillernden, viskosen, akustischen Wesen -

es trägt schwebend und cool das gemeinsame Projekt durch die Zeit....
 

Home     ARCHEGON     Six And More     Barcode Music     Günter Schroth     Contact     Links

Home     ARCHEGON     Six And More     Barcode Music     Günter Schroth     Contact     Links

Fisch zum Frühstück Reviews/Playlists

Oisi Voci Reviews/Playlists

Pränatal Inferno Reviews/Playlists

Way out Reviews/Playlists

Blue Q Reviews/Playlists

 

Barcode Music Reviews/Playlists

Do Not Open! Reviews/Playlists